MODISCHE VEGANE ACCESSOIRES
SELBSTVERSTÄNDLICH VERANTWORTUNGSVOLL PRODUZIERT

Noani steht für „no animal“, und das nicht ohne Grund: Faire Mode setzt Empathie und soziale Verantwortung voraus! Wir stellen modische und zeitlose Accessoires wie vegane Gürtel und vegane Taschen aus innovativen und nachhaltigen Materialien her. Für uns ist es ganz selbstverständlich, dass weder Mensch, noch Tier oder die Umwelt für die Herstellung unserer Produkte leiden soll! Wir wollen aber auch zeigen, dass verantwortungsvoll hergestellte Accessoires absolut modern aussehen können – und das bei hoher Qualität und Langlebigkeit!

Vegane Mode
nicht um jeden Preis

Die Idee für „Noani“ gab es bereits 2014, doch wir haben über 1,5 Jahre benötigt, bis wir endlich die passenden Materialien und Hersteller gefunden hatten, um unsere Vision von innovativen, langlebigen und natürlich vegan produzierten Accessoires Wirklichkeit werden zu lassen. Wir wollten nicht einfach die nächsten billigen Kunstledergürtel in Niedriglohnländern produzieren lassen, sondern statt dessen Innovation und Nachhaltigkeit auf allen Ebenen – von der Auswahl der Materialien bis hin zu den Arbeitsbedingungen der Menschen, die unsere Produkte anfertigen. Wir glauben, dass uns das gelungen ist.

Philisophie-2

UMWELTFREUNDLICH

Unsere Kollektion aus veganen Gürteln und Taschen wird aus Apfelfasern, Eukalyptusfasern, Ananasfasern und anderen umweltfreundlichen Materialien hergestellt.

NACHHALTIG

Innovation und Nachhaltigkeit auf allen Ebenen – von der Auswahl
der Rohstoffe bis hin zu den Arbeitsbedingungen der Menschen, die unsere Produkte tagtäglich anfertigen.

MODERN

Klassische vegane Mode und hohe Qualität: Wir zeigen, dass in jeder Hinsicht verantwortungsvoll hergestellte Accessoires modern und schön aussehen können.

Wir finden es bedenklich, dass Menschen, Tiere und Umwelt leiden müssen, weil ununterbrochen neue, billig und verantwortungslos produzierte Kleidung und Accessoires auf den Markt geworfen werden. Die Kunden sollen kaufen, kaufen, kaufen, und deshalb gilt von der Herstellung bis zum Verkauf: Hauptsache billig! Billigware hat aber leider einen hohen Preis. Zahlen müssen den jedoch nicht die Käufer, sondern die ArbeiterInnen auf den Feldern und in den Fabriken, in den Gerbereien und Färbereien.

Philosophie-4
MIT FAIRER KLEIDUNG HAT
DAS NICHTS ZU TUN

Made in Europe: 
Faire Arbeits-
bedingungen statt
Ausbeutung!

Produziert wird Billigware natürlich vor allem dort, wo die Löhne am geringsten sind, in Ländern wie beispielsweise Bangladesh, Vietnam oder Indien. Dort arbeiten die Menschen unter schlimmsten Bedingungen mit geringer Entlohnung, und selbst Kinderarbeit ist keine Seltenheit.

Eine Mischung aus Profitgier, Ausbeutung, Korruption und Fahrlässigkeit bringt jährlich Tausenden Menschen Leid und Tod, doch der Großteil der Konsumenten sieht leider darüber hinweg – für ihn ist einzig der (geringe) Kaufpreis entscheidend.